Größere Strombelastungen bewältigen: mit Wirelaid™.

Die Wirelaid-Technologie wurde durch das Unternehmen Jumatech entwickelt, einem Kooperationspartner von Schweizer Electronic. Dabei wurden die Leiterbahnquerschnitte partiell vergrößert. Mit anderen Worten: Auf definierten Bereichen der Leiterplatte können über den Einsatz von Flachdrähten besonders große Strombelastungen bewältigt werden. Und das bei einer insgesamt sehr kompakten Bauweise.

Leiterplatte kühlen oder erwärmen: Je nach Bedarf.

Mit der Wirelaid-Technologie besitzt man außerdem ein Wärmemanagement-Instrument, um die Leiterplatte zu kühlen oder bei Bedarf auch zu erwärmen. Durch diese Lösung ist – im Vergleich zu anderen technologischen Ansätzen – an der Leiterplattenoberfläche mehr Platz für elektronische Bauteile.

Und eine gezielte Wärmeabfuhr. Mit Wirelaid™.

 

Auf einen Blick: Wirelaid™.

Anwendungen: vorwiegend in der Automobilelektronik und in der Automatisierungselektronik in der Industrie.
Besonderheiten: größere elektrische Ströme bei kompakter Bauweise; stromführende Leiter können sich auf verschiedene Lagen kreuzen.
Kosten: Die generelle Volumenverkleinerung und die, in Abhängigkeit vom Gesamtdesign, mögliche Verringerung der Lagenanzahl von Multilayern führen zu günstigen Herstellkosten.
Gewicht: im Vergleich zu Alternativlösungen deutlich geringer.
Raumbedarf: im Vergleich zu Alternativlösungen deutlich geringer.