Für komplexe Einbauverhältnisse: FR4 Flex.

Die Rückfahrkamera im Rückspiegel integrieren – das funktioniert nur, wenn man eine Leiterplatte verwendet, die sich auf kleine Einbauräume einstellen, sich also extrem „verbiegen“ kann. Mit der FR4 Flex hat Schweizer Electronic für diese Fälle eine ausgereifte Lösung.

Fräskanal statt Sondermaterialien.

FR4 Flex kommt ohne Sondermaterialien wie Jumper, Kabel oder Stecker aus. Schweizer Electronic setzt stattdessen auf die Standardleiterplatte FR4 und auf das Tiefenfräsen des Biegebereichs, um die Leiterplatte schwierigen Einbauverhältnissen anzupassen. Daher bleiben die Montagekosten gering. Durch die vollkommen ebene Leiterplatte kann auch die Bestückung problemlos verlötet werden.

Platzprobleme schnell beheben: mit unserer Erfahrung.

 

Auf einen Blick: FR4 Flex.

Anwendungen: alle Anwendungen mit beschränkten Einbaumöglichkeiten und gleichzeitig hohen Ansprüchen an die Zuverlässigkeit.
Vorteile: Einsatz von kostengünstigen Standardmaterialien;
weniger Verarbeitungsprobleme durch weniger Verbindungselemente;
deutliche Kostenvorteile gegenüber heutigen Starr-Flex-Schaltungen mit Sondermaterialien.
Herstellung: einfache und zuverlässige Herstellung durch Standardprozesse.
Gewicht: entspricht Alternativlösungen.
Raumbedarf: deutlich bessere Ausnutzung der Einbauräume.